Einzeltherapie - Kinder & Jugendliche

Jeder Patient erhält in der Regel drei Stunden Einzeltherapie pro Woche. Zunächst werden im Rahmen intensiver diagnostischer Gespräche die Grundlagen für eine tragfähige Beziehung geschaffen. Die individuellen Konflikte und die bisherigen zumeist dysfunktionalen Lösungsstrategien werden mittels Verhaltens-, Struktur- und Beziehungsanalysen herausgearbeitet und mit Hilfe verschiedener psychotherapeutischer Techniken der Verhaltenstherapie und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie bearbeitet. Als Beispiel von uns verwendeter Techniken seien die klassisch kognitiv behaviorale Therapie, die humanistische und die personenzentrierte Gesprächstherapie sowie die Spieltherapie im Kindesalter genannt.

Außerdem werden die Familie und das Umfeld des Patienten unmittelbar in die Behandlung der Patienten mit einbezogen, da diese in fast allen Fällen noch zu Hause bei den Eltern leben. Elemente der Elternberatung, der systemischen Familientherapie, aber auch Hilfen zur Wiedereingliederung in den Alltag, zum Beispiel durch einen strukturierten Wiedereingliederungsversuch in die Heimatschule oder in eine berufsbildende Maßnahme kommen in dieser zum Einsatz. Insgesamt profitieren unsere Patienten von dem hier angebotenen integrativen Psychotherapie-Angebot, welches eine individuelle therapeutische Maßschneiderung ermöglicht.