Therapie - Kinder & Jugendliche

In einem ambulanten Vorgespräch mit den Ärzten, Psychologen sowie Mitarbeitern des Stationsteams haben die Patienten und die Eltern die Möglichkeit, das Team kennenzulernen. Hierbei werden die verschiedenen Behandlungsformen vorgestellt, offene Fragen beantwortet und alle Einzelheiten besprochen.

Im Rahmen einer differenzierten Diagnostik werden zunächst die Krankheit begünstigenden, auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des Problemverhaltens und die Beziehungs- und Strukturebenen der Persönlichkeit mit Hilfe von Gesprächen und Verhaltensbeobachtungen bestimmt. Im Anschluss erfolgt in einem gemeinsamen Gespräch mit dem Patienten und seinen Eltern (bei über 18-Jährigen auf Wunsch auch ohne Eltern) eine Empfehlung für die weitere therapeutische Behandlung. Darüber hinaus kommen vielfältige moderne testpsychologische Verfahren sowie gründliche internistische und neurologische Untersuchungen zur Anwendung. Wir arbeiten mit wissenschaftlich anerkannten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie, der fundierten tiefenpsychologischen Therapie, der systemischen Familientherapie und lösungsorientierten Kurzzeittherapie. Hierzu werden im Rahmen der Einzeltherapie neben individuellen Problemanalysen je nach Indikation ergänzende Diagnostika eingesetzt wie beispielsweise Fragebögen, Leistungs-, Entwicklungs- oder Aufmerksamkeitstests.

Für jedes Kind, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen wird ein individueller Therapieplan erstellt, der zahlreiche Therapiebausteine enthält. Dieser wird dem Prozess wöchentlich angepasst.

Zusätzlich zu den unseren Therapiebausteinen, die als Einzelbehandlung und/oder in der Gruppe angeboten werden, findet ein wesentlicher Teil der Therapie im alltäglichen Miteinander der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Therapeuten und pädagogischen sowie medizinisch-pflegerischen Fachkräften statt. Jeder Patient bekommt ab Beginn der Behandlung eine/n Bezugsbetreuer/in an die Seite gestellt.