Unsere Patienten

Viele Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Eltern, die den Weg zu uns in die Klinik finden, haben aufgrund von Krisen, schwierigen Lebenssituationen, psychischen Erkrankungen, gesundheitlichen Risiken und/oder traumatischen Erfahrungen eine Vielzahl von Problemen, die sie nicht mehr alleine bewältigen können. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen reagieren mit Überforderung und gesundheitlicher Beeinträchtigungen. Die entstehenden emotionalen und psychischen Störungen können sich ganz allmählich entwickeln oder plötzlich in Form einer akuten Krise auftreten.

Dieses trifft die jungen Menschen in einer Entwicklungsphase, in der sie den Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen bewältigen müssen. Sie werden mit vielen neuen Problemen konfrontiert und müssen gleichzeitig wichtige Entscheidungen für den weiteren Weg in ihrem Leben treffen.

Hier bieten wir den Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Eltern kompetente Hilfe an. Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr können bei uns aufgenommen werden, nach Absprache auch jüngere Kinder. Eine teil- oder vollstationäre Therapie ist über das 18. Lebensjahr bis zum vollendeten 21. Lebensjahr ebenfalls auf unserer Abteilung möglich.

Unsere fachärztliche jugend- bzw. erwachsenenpsychiatrische Behandlung basiert auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und umfasst eine ausführliche Diagnostik, Information und Hilfestellung für Probleme und Fragen, die den Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen und deren Eltern betreffen. Im Vordergrund unserer Arbeit steht der respektvolle Umgang mit unseren Patienten und deren Angehörigen.