Lebenskrisen

Lebenskrisen entstehen besonders häufig in Zeiten, die durch Veränderungen gekennzeichnet sind. Relevant sind besonders Phasen wie Ablösung vom Elternhaus, Partnerschaftsverlust, Probleme in der Familie, der Partnerschaft, mit Eltern/Kindern oder Veränderungen in der Arbeitsstruktur z.B. durch Job-Verlust, Beförderung, Überforderung. In diesen Lebenskrisen können oft andere Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, Erschöpfungszustände und weitere psychische Störungen auftreten.